Auf ein Neues

Beitragsanzeige

Donnerstag, 31. März 2016
Klubabend
Trennung: Gwen Stefani kann davon ein Lied singen - genau genommen enthält die Standardversion des neuen Longplayers "This Is What The Truth Feels Like" sogar 13 davon. Ein Album, das einzig und allein einem Zweck dient: der Verarbeitung der gescheiterten Ehe mit Bush-Beau Gavin Rossdale.... Die privaten Sorgen tanzt sie einfach weg. Ob ihr das hilft? Wer weiß es schon. Vielleicht nehmen wir einfach nur zur Kenntnis, dass es Menschen gibt, die dem Elend des echten Lebens lieber unaufgeregt als mit Schaum vor dem Mund begegnen.
Gwen Stefani "This Is What The Truth Feels Like" - Wir hören rein. Mit Bier und Fettbemme.


Sonnabend, 2. April 2016 - 11 Uhr
Subottnik
Jetzt geht's los! möchte man rufen, denn beim Osterfeuer am Gründonnerstag ist schon ein klein wenig Klanggartenfeeling aufgekommen, als wir im trauten Kreis um den Feuerkorb saßen. Konkret heißt das, wir starten im Klanggarten mit Fundament schaufeln, Steine abreißen und säubern, Wege abstecken und alles, was sonst noch so am Anfang eines Projekts stattfindet. Gerätschaften sind soweit vorhanden (wer einen Spaten mitbringen kann, tut Gutes damit), aber unsere Arbeitshandschuhe haben Beine bekommen, wenn vorhanden, bitte mitbringen! Anmelden ist eine feine Idee, damit wir für's Essen planen können. Das Bild rechts stammt vom letzten Subottnik.


Sonnabend, 2. April 2016
Samstanz
April, April! So oder so ähnlich sollte ein Motto direkt nach besagtem Tag lauten. Wir setzen das musikalisch um, indem wir nach ein paar Flops der Musikindustrie suchen, die möglicherweise doch gar nicht soooo schlecht sind... Die ausgelassene Stimmung rechts im Bild zeigt den Märzsamstag dieses Jahres.

Natürlich mit Fettbemme.


Donnerstag, 7. April 2016
Klubabend
Album Nummer fünf für die Berlinerin. Wie sie das hinkriegt bei all ihren Aktivitäten bleibt ein Rätsel – schließlich betreibt sie das Label Solaris Empire, veranstaltet Konzerte, hat eine eigene Radioshow und geht natürlich auch auf Tour. Uns soll es recht sein, auch dieses Mal bietet sie Indie-Pop abseits gängiger Klischees dar: viel Liebe zum klanglichen Detail und nachdenkliche Texte - für "Silent Disco" gilt dasselbe wie für die behutsam ausgewählten Platten, die Kitty Solaris auf ihrem Label veröffentlicht: Mit Liebe gemacht und nie banal.
Kitty Solaris "Silent Disco" - Wir hören rein. Mit Bier und Fettbemme.


Phonokel Flyer:
Programm Frühjahr 2016
Jetzt ist es soweit, das neue Frühjahrsprogramm ist fertig (mit einem Klick HIER oder auf's Bild rechts kann man es auch größer ansehen). Hier ein paar Termine, die des Einprägens würdig erscheinen: am 11.3. hören wir Anton und Scotti mit ihrem neuen Programm "Jetzt erst brecht!", am 29.4. ist wieder Axel Ranisch bei uns zu Gast und am 11.6. spielen bei uns Manfred Wagenbreth und Johannes Uhlmann Folk vom Feinsten . Das ganze wird garniert mit den Samstanzen, den Klangwelten, dem Talk im Phonokel (mit interessanten Gästen), den Whiskyklängen, den Akulinarissen und vielen, vielen Klubabenden. Wir freuen uns drauf!